Zeitungsartikel

  •  (Dewezet: 13. März 2022)Auf Achse – Hilfsgüter rollen gen Osten

     

    HAMELN. Zehn Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine sind in einer von der Landkreisbehörde „zur Verfügung gestellten und ruhig gelegenen Unterkunft“ aufgenommen worden. Die Frauen und Kinder seien nun in Sicherheit, sagte Landrat Dirk Adomat, der die Ukrainer persönlich begrüßte. Am Montag werden weitere 24 Geflüchtete im Landkreis Hameln-Pyrmont erwartet.

  •  (Dewezet: 11. März 2022)Zeltlager und Spenden – Welle der Hilfsbereitschaft rollt (mit Video)

     

    HAMELN. Eine Welle der Hilfsbereitschaft rollt durch das Weserbergland – in Afferde haben am Freitagnachmittag zahlreiche Feuerwehrleute die Sporthalle an der Breslauer Straße für Geflüchtete aus der Ukraine hergerichtet.

  •  (Dewezet: 9. März 2022)Ukraine-Spenden: Annahme- und Verteilzentrum eingerichtet

     

    HAMELN. Auf dem ehemaligen britischen Militärgelände „Wouldham Park“ an der Ohrschen Landstraße bauen derzeit ehrenamtliche Helfer der Hamelner Hilfsorganisation Interhelp eine Annahmestelle für haltbare Nahrungsmittel und Notfall-Medikamente auf. Gesammelt wird ab Freitag und für insgesamt drei Tage.

  •  (Dewezet: 9. März 2022)Hilfe an Ukraine-Grenze – „Was wir gesehen haben, wirkt nach“

     

    HAMELN/MEDYKA. Ehrenamtliche Helfer der Hamelner Hilfsorganisation Interhelp haben an der polnisch-ukrainischen Grenze verletzte und kranke Flüchtlinge medizinisch versorgt und bei der Evakuierung des Grenzpunktes geholfen. Ein Großraumrettungswagen ist derweil auf dem Weg in die umkämpften Gebiete. Was die Helfer erlebt haben, hat sie erschüttert.

  •  (Dewezet: 9. März 2022)Interhelp sammelt Sachspenden in Hameln

     

    Die Hilfsorganisation Interhelp nimmt an diesem Wochenende in Hameln auf dem Gelände des ehemaligen Militärgeländes Wouldham Park an der Ohrschen Landstraße (gegenüber Jawoll-Markt) bestimmte Sachspenden entgegen. Abgabetermine: Freitag, 11. März, zwischen 14 Uhr und 18 Uhr; Samstag, 12. März, zwischen 10 Uhr und 13 Uhr, Sonntag, 13. März, zwischen 10 Uhr und 13 Uhr. Benötigt werden Konserven und …

  •  (Dewezet: 8. März 2022)Hilfe an Ukraine-Grenze – „Was wir gesehen haben, wirkt nach“

     

    HAMELN/MEDYKA. Ehrenamtliche Helfer der Hamelner Hilfsorganisation Interhelp haben an der polnisch-ukrainischen Grenze verletzte und kranke Flüchtlinge medizinisch versorgt und bei der Evakuierung des Grenzpunktes geholfen. Ein Großraumrettungswagen ist derweil auf dem Weg in die umkämpften Gebiete. Was die Helfer erlebt haben, hat sie erschüttert.

  •  (Dewezet: 5. März 2022)Hamelner Hilfe rollt zu Opfern des Ukraine-Krieges

     

    HAMELN / BÜCKEBURG / KIEW.Hilfe aus dem Weserbergland rollt zu den Opfern des Krieges in der Ukraine – zehn ehrenamtliche Helfer aus Hameln, Bückeburg und Groß Gerau sind seit Freitagmorgen unterwegs in Richtung Osten.

  •  (Dewezet: 2. März 2022)Ukraine-Krieg: Hier kann gespendet werden

     

    HAMELN-PYRMONT. Der russische Angriff auf die Ukraine hat auch in Hameln-Pyrmont und Umgebung für Anteilnahme und Solidarität gesorgt. Hier findet sich eine Übersicht aller Spendenaktionen, die uns bislang gemeldet wurden:

  •  (Dewezet: 28. Februar 2022)„Das hier ist die Hölle“ – Interhelp-Koordinatorin schickt Video aus Ukraine

     

    HAMELN / IRPIN (UKRAINE). „Wir haben kein Wasser und keinen Strom mehr.“ Das sind die letzten Worte von Nadia Filimonova. Danach reißt der Kontakt in die Ukraine ab. Niemand weiß, ob es das Haus, in dem sie mit ihren drei Kindern Schutz gesucht hat, noch gibt – oder ob nur der Akku ihres Handys leer ist.

  •  (Dewezet: 23. Februar 2022)Unterstützung für die Ukraine: Hamelner Hilfe, die Leben rettet

     

    HAMELN/BORODIANKA. Hamelner Hilfe rettet Leben in der Ukraine – die Hilfsorganisation Interhelp hat einen Intensivtransportwagen bereit gestellt, der in den Gemeinden Borodianka und Nemishaieve mit 37.000 Einwohnern zum Einsatz kommt.

  •  (Dewezet: 25. Dezember 2021)Hamelner helfen auf Philippinen

     

    HAMELN / MANILA. Die gemeinnützige Hamelner Hilfsorganisation Interhelp – Deutsche Gesellschaft für internationale Hilfe – hat einen dramatischen Hilferuf von ihrer philippinischen Partnerorganisation Rescue Recon erhalten – und bereits erste Hilfsmaßnahmen eingeleitet.

  •  (Dewezet: 21. Dezember 2021)1300 Pakete gepackt: Hilfskonvoi hat Kinder in Not erreicht

     

    HAMELN-PYRMONT/LIPPE/PAZARDZIK (BULGARIEN). Die Hilfe aus dem Weserbergland hat die Notleidenden erreicht – nach einer 2200 Kilometer langen Tour durch sechs Länder. Die mehr als 1300 Pakete waren von Jungen und Mädchen aus Hameln, Bad Pyrmont und Lippe liebevoll gepackt worden, um sie an Kinder zu verteilen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

  •  (Dewezet: 1. Dezember 2021)Hamelner Hilfe für die Flutopfer an der Ahr

     

    HAMELN. Die Bilder aus den Flutgebieten wirken nach – auch Monate nach der furchtbaren Katastrophe, die viele Leben gekostet und so viel Leid über die Menschen im Ahrtal und in Nordrhein-Westfalen gebracht hat. Das Ausmaß der Zerstörung: unbegreiflich. Die Hilfe: nach wie vor erforderlich.

  •  (Dewezet: 18. November 2021)Rotary-Clubs sammeln wieder Weihnachtspakete für Kinder in Not

     

    HAMELN-PYRMONT. Auch in diesem Jahr rufen die Rotary-Clubs aus Hameln und Bad Pyrmont wieder zu einer Mitmachaktion der besonderen Art auf: Gesammelt werden Weihnachtspakete für Kinder in Not. Jeder, der einem armen (Waisen-)Kind auf dem Balkan eine Freude zum Fest der Liebe machen möchte, kann sich beteiligen.

  •  (Dewezet: 22. Oktober 2021)Tombola in Hameln zugunsten Interhelp

     

    Die Hilfsorganisation Interhelp veranstaltet bereits zum zehnten Mal zusammen mit der Stadt-Galerie Hameln eine Tombola, um verschiedene Projekte für notleidende Menschen in Krisengebieten oder Armutsvierteln verschiedener Länder zu unterstützen. In den vergangenen Jahren wurden laut Interhelp durch den Losverkauf über 42 000 Euro eingenommen, die zu 100 Prozent der Hilfsorganisation zur Verfügung …

  •  (Dewezet: 9. September 2021)Mitarbeiter von Volvo spenden für Flutopfer

     

    HAMELN. Die Mitarbeiter der zum Volvo-Konzern gehörenden ABG Allgemeine Baumaschinen-Gesellschaft mbH haben 31 191,32 Euro für die Opfer der Flutkatastrophe im Westen Deutschlands gespendet.

  •  (Dewezet: 4. August 2021)Reportage aus dem Flutgebiet: Helfende Hände in einem Ort des Schreckens

     

    AHRWEILER/HAMELN. Es sind Bilder, die sich einbrennen, die man niemals vergessen wird. Sie werden nicht so einfach verschwinden aus den Köpfen der Helfer. Das Ausmaß der Zerstörung ist einfach zu groß. Das menschliche Leid unermesslich. Wir haben Helfer aus dem Weserbergland bei ihrem Einsatz in Ahrweiler begleitet.

  •  (Dewezet: 29. Juli 2021)So tapfer schuften die heimischen Helfer im Katastrophengebiet

     

    BAD MÜNSTEREIFEL / HAMELN. Sie sind gekommen, um zu helfen. Und sie schuften bis zum Umfallen – Freiwillige des THW-Ortsverbands Hameln halten sich seit dem frühen Sonntagmorgen im nordrhein-westfälischen Katastrophengebiet auf. Die Frauen und Männer des Technischen Zuges waren am Samstagabend gegen 21 Uhr angefordert worden, weil der Deutsche Wetterdienst erneut unwetterartige Regenfälle vorherge …

  •  (Dewezet: 25. Juli 2021)Was Helfer von DRK, THW und Interhelp im Katastrophengebiet erleben

     

    HAMELN/BAD NEUENAHR. Rettungs- und Polizeihubschrauber kreisen pausenlos über dem zerstörten Ahrtal, die Martinshörner der Einsatzfahrzeuge, mit denen Hilfsorganisationen von nah und fern in die Katastrophengebiete geeilt sind, wollen nicht verstummen. Das Ausmaß der Zerstörung ist unbegreiflich.

  •  (Dewezet: 23. Juli 2021)Mit Blaulicht: Hilfskonvoi aus dem Weserbergland erreicht Heimerzheim

     

    HAMELN/HEIMERZHEIM. Die Hilfe aus dem Weserbergland hat ihr Ziel erreicht – am Freitagnachmittag entluden Feuerwehrleute aus Aerzen, Bad Pyrmont und Hameln, Rotkreuz-Helfer und Interhelp-Mitglieder fünf Lastwagen, die meterhoch mit Spenden gefüllt waren.