Zeitungsartikel

  •  (Dewezet: 6. Februar 2021)Erneut startet Interhelp ins Erdbeben-Gebiet nach Kroatien

     

    Viele Kroaten waren durch Erdbeben vor ein paar Wochen in Not geraten. Nach einem ersten Hilfstransport mit Spenden im Wert von 150 000 Euro startete Interhelp nun ein zweites mal. Diesmal hat sich die Organisation auf warme Kleidung für Kinder und Erwachsene, Woll- und Bettdecken konzentriert. Aber auch Camping-Ausrüstung wie Kocher und Backöfen, Geschirr und Besteck, Zelte, darunter ein großes M …

  •  (Dewezet: 6. Februar 2021)Erneut startet Lkw-Lieferung zu Erdbeben-Opfern in Kroatien

     

    HAMELN. Josip Posilovic aus Krapina freut sich für seine Leid geplagten Landsleute. Erneut startet ein mit Spenden aus dem Weserbergland gefüllter 40-Tonnen-Sattelzug von Hameln in Richtung Kroatien. Möglich gemacht hat das die heimische Hilfsorganisation Interhelp – Deutsche Gesellschaft für internationale Hilfe.

  •  (Dewezet: 16. Januar 2021)Auf Achse – Hilfe rollt zu Notleidenden

     

    HAMELN/NOVSKA. Hilfe ist unterwegs – sie rollt auf 16 Rädern zu Menschen in Not. Nur wenige Tage nach dem Interhelp-Spendenaufruf für das von zahlreichen Erdbeben heimgesuchte Kroatien ist ein 16 Meter langer Lastzug unterwegs zu den Opfern der Naturkatastrophe.

  •  (Dewezet: 9. Januar 2021)Hamelner helfen in Kroatien – „Die Lage ist kritisch“

     

    HAMELN/NOVSKA. Die Erde bebt in Kroatien – und sie kommt seit Anfang Januar nicht zur Ruhe; immer wieder gibt es teils schwere Nachbeben. Viele Menschen sind in Not – sie haben über Nacht alles verloren, was sie besaßen. Manche schon zum zweiten Mal in ihrem Leben. Denn der Krieg auf dem Balkan liegt noch nicht lange zurück.

  •  (Dewezet: 9. November 2020)Kinder helfen Kindern – Pakete packen und Freude bereiten

     

    Die Jugendpflege Salzhemmendorf unterstützt die Weihnachtspäckchen-Aktion von Interhelp und den heimischen Rotary-Clubs. Bereits in Geschenkpapier gepackte Päckchen, die gut sichtbar mit Geschlecht und Alter für das beschenkte Kind gekennzeichnet werden müssen, oder einzelne Sachspenden können am 11.11.20, 18.11.20 oder am 25.11.20 im Jugendtreff, Lauensteiner Weg 26, unter der Schwimmhalle, in de …

  •  (Dewezet: 11. April 2020)Ein Helfer in der Not – Reinhold Klostermann gestorben

     

    Er hat Humanität gelebt wie kaum ein anderer, er hat Menschen in Not geholfen, wo er nur konnte – bis ihn seine Kräfte verließen. Die Nachricht von seinem Tod hat nicht nur im Weserbergland tiefste Betroffenheit ausgelöst. Reinhold Klostermann ist am 3. April von uns gegangen – viel zu früh, im 65. Lebensjahr.

  •  (Dewezet: 8. Januar 2020)Alexander zu Schaumburg-Lippe heiratet seine Traumfrau

     

    BÜCKEBURG. In Bückeburg steht eine fürstliche Hochzeit an: An einem Freitag im Spätsommer (der genaue Termin soll noch geheim bleiben) wollen sich Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe und seine langjährige Lebensgefährtin Mahkameh Navabi (38) im Standesamt der Stadt Bückeburg das Ja-Wort geben.

  •  (Dewezet: 20. Dezember 2019)Reise durch sechs Länder: Weihnachtsexpress hat Ziel erreicht

     

    HAMELN. Der Weihnachtsexpress aus dem Weserbergland hat nach dreitägiger Fahrt durch sechs Länder die bulgarische Stadt Pazardzik in der Thrakischen Ebene erreicht. An Bord des Lastwagens: jede Menge Weihnachtsgeschenke, die von 1300 Kindern aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont und dem Kreis Lippe liebevoll gepackt worden waren.

  •  (Dewezet: 19. Dezember 2019)Kinder helfen Kindern – 1300 Pakete gepackt

     

    Der Weihnachtsexpress aus dem Weserbergland hat nach dreitägiger Fahrt durch sechs Länder die bulgarische Stadt Pazardzik in der Thrakischen Ebene erreicht. An Bord des Lastwagens: jede Menge Weihnachtsgeschenke, die von 1300 Kindern aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont und dem Kreis Lippe liebevoll gepackt worden waren. Der Aufruf der Rotary Clubs Hameln und Bad Pyrmont und der heimischen Hilfsorgani …

  •  (Dewezet: 12. Dezember 2019)Heimische Helfer an einem Ort der Finsternis

     

    SOFIA/HAMELN-PYRMONT. Eine siebenköpfige Delegation aus Interhelp- und Rotary-Club-Mitgliedern aus Hameln und Bad Pyrmont ist auf eigene Kosten ins ärmste Land der Europäischen Union gereist, um in Bulgarien frühere Hilfsprojekte zu kontrollieren und neue zu identifizieren. In einem Dorf namens Buhovo besuchten die Helfer eine Klinik, in der unvorstellbare Zustände herrschen.

  •  (Dewezet: 12. Dezember 2019)Heimische Helfer an einem Ort der Finsternis

     

    Eine siebenköpfige Delegation aus Interhelp- und Rotary-Club-Mitgliedern aus Hameln und Bad Pyrmont ist auf eigene Kosten ins ärmste Land der Europäischen Union gereist, um in Bulgarien alte Hilfsprojekte zu kontrollieren und neue zu identifizieren. In einem Dorf namens Buhovo besuchten die Helfer eine Klinik in der unvorstellbare Zustände herrschen. Dort, so scheint es, werden Kranke mangels fina …

  •  (Dewezet: 22. November 2019)Bundesverdienstkreuz am Bande für Ulrich Behmann

     

    HAMELN. Ulrich Behmann hat für sein internationales humanitäres Engagement das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten. „Eine sehr verdiente Würdigung“, sagt Hamelns Stadtoberhaupt Claudio Griese.

  •  (Dewezet: 12. November 2019)Große Mitmachaktion der Rotary Clubs in Hameln und Bad Pyrmont

     

    HAMELN-PYRMONT. Die Mitglieder der Rotary Serviceclubs Hameln und Bad Pyrmont wollen auch in diesem Jahr Not leidende Schulkinder unterstützen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Sie sammeln Weihnachtspäckchen, die dann in die bulgarische Stadt Pazardzik befördert werden, um ihnen eine Freunde zu machen.

  •  (Dewezet: 12. November 2019)Weihnachtspäckchen für Kinder in Not

     

    Es ist eine Freude der besonderen Art, die sich die Mitglieder der Rotary Serviceclubs Hameln und Bad Pyrmont und der heimischen Hilfsorganisation Interhelp – Deutsche Gesellschaft für internationale Hilfe in diesem Jahr zum Weihnachtsfest bereiten – mit tatkräftiger Unterstützung von Kindern (und deren Eltern und Lehrern) wollen sie die Wünsche der Mädchen und Jungen erfüllen, die nicht auf der S …

  •  (Dewezet: 16. Oktober 2019)Tombola zugunsten Interhelp

     

    Die Hilfsorganisation Interhelp veranstaltet zusammen mit der Stadt-Galerie Hameln eine Tombola, um verschiedene Projekte für notleidende Menschen in Krisengebieten oder Armutsvierteln verschiedener Länder zu unterstützen. In den vergangenen Jahren wurden durch den Losverkauf über 38 000 Euro eingenommen, die zu 100 Prozent der Hilfsorganisation zur Verfügung gestellt worden sind. Die Lose sind ab …

  •  (Dewezet: 8. Juli 2019)Rotarier weihen in Bulgarien 46000-Euro-Projekt ein

     

    PAZARDZIK / HAMELN-PYRMONT. Die Sonne über dem Balkan strahlte mit den Kindern von Aleko um die Wette. Vorbei die Zeit, als man stinkende Aborte abseits des Schulgebäudes aufsuchen und im heißen Sommer erst Scharen von Fliegen, Mücken und Käfern verscheuchen musste.

  •  (Dewezet: 13. Mai 2019)Kostenlose Brillen und medizinische Versorgung: Hilfe für Nepal

     

    25 Freiwillige, fünf Ärzte und 15 Pflegekräfte kümmern sich in Nepal um Menschen, die sich keine medizinische Versorgung leisten können. Das erste nepalesisch-deutsche Free Medical Camp ist unter anderem auf Betreiben der Hilfsorganisation Interhelp eingerichtet worden. Schirmherr Alexander zu Schaumburg-Lippe berichtet von einer Hilfsaktion, bei der zuletzt auch hunderte Brillen aus Hameln und Bü …

  •  (Dewezet: 9. Mai 2019)Nach Erdbeben: Interhelp weiht Schule in Nepal ein

     

    Nachdem 2015 ein schweres Erdbeben auch das Schulgebäude im nepalesischen Hildevi zerstört hat, konnte nun der Neubau eingeweiht werden. Möglich war dies auch durch zahlreiche Spenden aus dem Weserbergland, die die Hilfsorganisation Interhelp gesammelt hat. Schirmherr Alexander zu Schaumburg-Lippe berichtet von einem begeisterten Empfang.

  •  (Dewezet: 13. März 2019)Interhelp in Sri Lanka: Einsatz bei 34 Grad im Schatten

     

    HAMELN/ALUTHGAMA. 34 Grad im Schatten, 86 Prozent Luftfeuchtigkeit. Der Schweiß rinnt. Das zehnköpfige singhalesisch-deutsche Interhelp-Team schuftet seit Tagen im Dschungel von Sri Lanka. Mal behandeln die Frauen und Männer in einem Tempel, mal in einer Dorfschule, mal in einer verfallenen Gesundheitsstation – zur Not auch unter freiem Himmel.

  •  (Dewezet: 23. Dezember 2018)Tränen der Freude im Tal der Finsternis

     

    HAMELN/PAZARDZIK. Die Hilfe aus dem Weserbergland hat die Notleidenden erreicht – die Rotarier und Interhelper Ulrich Behmann, Thomas König, Frank Maier, Roland Sonntag und Interhelp-Schirmherr Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe (die Helfer-Gruppe trägt sämtliche Kosten aus eigener Tasche) haben kurz vor dem Weihnachtsfest in Bulgarien damit begonnen, die mehr als 1000 Pakete, die von Jungen und …