Zeitungsartikel

  • Rotary-Clubs sammeln wieder Päckchen für Kinder in Not (Dewezet: 11. November 2018)

     

    HAMELN-PYRMONT. Auch in diesem Jahr rufen die Rotary-Clubs aus Hameln und Bad Pyrmont wieder zu einer Mitmachaktion der besonderen Art auf: Gesammelt werden Weihnachtspakete für Kinder in Not. Jeder, der einem armen (Waisen-)Kind auf dem Balkan eine Freude zum Fest der Liebe machen möchte, kann sich beteiligen.

  • Hilfseinsatz auf Sri Lanka (Dewezet: 11. Oktober 2018)

     

    Die Hamelner Hilfsorganisation Interhelp hat auf Sri Lanka ein Soforthilfe-Programm gestartet und ruft zu Spenden für die Opfer eines Tropensturms auf. 50000 Menschen sind betroffen, mindestens neun haben ihr Leben verloren. Benötigt wird Geld, von dem Reis, Erbsen, Zwiebeln, Tee, Zucker und Trinkwasser gekauft werden sollen. Wer die ehrenamtlichen Helfer finanziell unterstützen möchte, kann Geld …

  • Interhelp hilft Zyklon-Opfern auf Sri Lanka (Dewezet: 11. Oktober 2018)

     

    HAMELN/COLOMBO. Die Hamelner Hilfsorganisation Interhelp hat zu Spenden für die Opfer des Tropensturms „Titli“, der im Golf von Bengalen tobt, und auch auf Sri Lanka für Not und Elend gesorgt hat, aufgerufen. Extreme Regenfälle und starke Winde haben in Teilen des Landes zu Überflutungen geführt.

  • „Vielfalt macht uns stark“ (Dewezet: 4. September 2018)

     

    BISPERODE. „Eine Kuh macht Muh. Viele Kühe machen Mühe“, sagt der Volksmund – und an dieser Theorie hat sich im Laufe der Zeit nichts geändert. In der ländlichen Realität hingegen hat sich ein gewaltiger Wandel vollzogen: Als sich die Frauen vom Land in der Mitte des letzten Jahrhunderts zu Vereinen zusammenschlossen, hatten die allermeisten noch Vieh- und Landwirtschaft – zumindest im Nebenerwerb …

  • „Wesersturm“ – größte THW-Übung seit 20 Jahren in Hameln (Dewezet: 2. September 2018)

     

    HAMELN. Es war die größte Katastrophenschutz-Übung der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) im Bereich der Regionalstelle Hannover seit gut 20 Jahren. Sie zog sich über 17 Stunden hin, fand überwiegend auf dem ehemaligen Wasserübungsplatz Wouldham Camp an der Ohrschen Landstraße statt – und brachte nach Angaben von Übungsleiter Tobias Tasler „wertvolle Erkenntnisse“.

  • Panne hinter dem Polarkreis (Dewezet: 12. Juli 2018)

     

    HAMELN. Nur einmal mussten sie zu einer Werkstatt hinter dem Polarkreis. Ansonsten verlief die nördlichste Rallye, der „Baltic Sea Circle“, für Tanja (50) und Björn Bertelsmeier (47) reibungslos. Zehn Länder in 16 Tagen, 7500 Kilometer auf Schlagloch-Pisten. Ihr Ziel: Spendengelder für die Hamelner Hilfsorganisation Interhelp zu sammeln.

  • Bläsersound für den wohltätigen Zweck (Dewezet: 29. Juni 2018)

     

    BAD PYRMONT. Besser als an einem solch lauschigen Donnerstagabend mit einem Orchester der Spitzenklasse, einer wunderbaren Sängerin und mehr als 900 Zuhörern kann ein Event für einen wohltätigen Zweck nicht ablaufen.

  • Erst Hupkonzert, dann Sitzblockade (Dewezet: 24. Juni 2018)

     

    HAMELN. „Humba, Humba, Humba, Täterääää! und immer wieder „Olé, Olé, Olé, Olé…“ Die Jogi-Elf hat bei der WM 2018 ihr erstes Spiel gewonnen. Durch ein Last-Second-Tor – Toni Kroos sei Dank. Ob daheim vor dem Fernseher, in Kneipen oder auf der inoffiziellen Fanmeile Deisterstraße – die Hamelner sind aus dem Häuschen.

  • Hamelner starten durch (Dewezet: 17. Juni 2018)

     

    HAMELN/KRISTIANSTAD. Sie sind am Samstagmittag am Fischmarkt in Hamburg gestartet und kommen gut voran. Am Sonntag hatten sie bereits Ystad in Schweden hinter sich gelassen und Kristianstad erreicht – die Hamelner Tanja und Björn Bertelsmeier nehmen an der nördlichsten Rallye des Erdballs teil – der Baltic Sea Circle.

  • 7500 Kilometer durch zehn Länder (Dewezet: 8. Juni 2018)

     

    HAMELN. Sie sind reif für ein Abenteuer der besonderen Art und erfüllen sich einen Traum – Tanja (50) und Björn Bertelsmeier (47) nehmen an der nördlichsten Rallye des Erdballs teil. Zehn Länder in 16 Tagen, 7500 Kilometer auf Schlagloch-Pisten, Schotterstraßen und Gletscherpässen liegen vor dem Ehepaar aus Hameln.

  • Freiwillige rücken 244-mal aus (Dewezet: 27. März 2018)

     

    HAMELN. Die 96 Freiwilligen der Ortsfeuerwehr Hameln sind im vergangenen Jahr zu 244 Einsätzen gerufen worden – am Tag, aber auch zu nachtschlafender Zeit. 65 Brände und 53 Hilfeleistungen (zum Beispiel Öl- und Chemiealarme, Wasserrettungseinsätze) hielten die Frauen und Männer der Einsatzabteilung auf Trab.

  • Bulgarien-Fahrer erreichen Ziel (Dewezet: 22. März 2018)

     

    HAMELN. Am Ende tat ihnen der Allerwerteste weh – 2200 Kilometer hatten sie mit einem Tanklöschfahrzeug (TLF) zurückgelegt, die verschneiten Bergpässe der Karpaten „bezwungen“, Transsilvanien und die Walachei durchquert. Die Hamelner Interhelper Thomas Breitkopf und Michael Wömpener sind in vier Tagen durch sechs Länder gefahren – bis ans Schwarze Meer.

  • Auf Achse – bis ans Schwarze Meer (Dewezet: 18. März 2018)

     

    HAMELN/SHABLA (BULGARIEN). Die Feuerwehr in der bulgarischen Stadt Shabla ist seit Monaten in einer Notlage – eines der beiden mehr als 40 Jahre alten russischen Tanklöschfahrzeuge ist kaputtgegangen und lässt sich nicht mehr reparieren.Hilfe kommt aus Deutschland. Interhelp aus Hameln und dessen Frankfurter Partnerorganisation „mfs International“ haben Geld gesammelt und der Feuerwehr Hameln ein …

  • Der Krieg in den Köpfen (Dewezet: 7. März 2018)

     

    Tamili heißt das junge Mädchen in der grün-weißen Schuluniform, das mit glockenklarer Stimme für uns ein traditionelles Willkommenslied singt. Die Augen hat sie scheinbar auf einen fernen Punkt am Horizont geheftet. Tamili – ein „patriotischer“ Name hier im einst heiß umkämpfen tamilischen Norden von Sri Lanka, dem Gebiet, das nach dem Willen der Separatisten einmal Tamil Eelam heißen sollte. …

  • Fürst Alexander auf Dschungel-Mission in Sri Lanka (Dewezet: 19. Februar 2018)

     

    MULLAITIVU/HAMELN/BÜCKEBURG. Das erste von zwei ehrenamtlichen Helfer-Teams der Hamelner Hilfsorganisation Interhelp – Deutsche Gesellschaft für internationale Hilfe und der Frankfurter Hilfsorganisation mfs International hat den überwiegend tamilisch besiedelten Norden Sri Lankas nach beschwerlicher Reise erreicht. Die Interhelp Task Force hilft dort Opfern des Bürgerkrieges und der Monsun-Katast …

  • Lob vom Ministerpräsidenten (Dewezet: 31. Januar 2018)

     

    HAMELN. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und andere Politiker haben anlässlich der Vorstellung des Tätigkeitsberichts der heimischen Hilfsorganisation Interhelp das so wörtlich „vorbildliche Engagement“ der Ehrenamtlichen gewürdigt. Interhelp habe sich als kleine, aber feine und sehr effiziente Non-Profit-Organisation einen Namen „nicht nur in unserer Region, sondern auch in ganz Deutschland u …

  • „Weihnachten ist ausgefallen“ (Dewezet: 26. Dezember 2017)

     

    HAMELN/DAVAO. Vier Jahre nach dem verheerenden Taifun „Haiyan“, bei dem im November 2013 auf den Philippinen weit mehr als 6000 Menschen starben, ist über Weihnachten erneut ein heftiger Tropensturm über Teile der Inselgruppe hinweggefegt – auch „Tembin“ hat Tod und Verderben gebracht.

  • Hilfe für arme Kinder (Dewezet: 18. Dezember 2017)

     

    HAMELN/ALEKO. Das harte Leben steht ihnen ins Gesicht geschrieben: Stefka und Vasil sehen deutlich älter aus, als sie sind. Sie ist 66, er zwei Jahre älter. Ihr Enkel, der so heißt wie sein Großvater, ist 14 – der Junge hat die Chance, später ein besseres Leben zu führen. Der junge Vasil kann seit September das Gymnasium in Pazardzik besuchen. Für ihn ist das ein Glücksfall. Zu verdanken hat er da …

  • 40-Tonnen-Lastzug beladen – Hilfsgütertransport unterwegs nach Bulgarien (Dewezet: 3. Dezember 2017)

     

    HAMELN. Die Hilfe aus Hameln-Pyrmont ist auf Achse. Ein mit Weihnachtspäckchen und Hilfsgütern für Krankenhäuser, Pflegeheime und gehbehinderte Senioren beladener 40-Tonnen-Lastzug ist auf dem Weg zu notleidenden Kindern auf dem Balkan. Er wird am späten Mittwochabend in der bulgarischen Stadt Pazardzik erwartet.

  • Kinder helfen Kindern (Dewezet: 30. November 2017)

     

    HAMELN-PYRMONT. Eine Welle der Hilfsbereitschaft schwappt durch Hameln und Bad Pyrmont: Heimische Kinder packen Weihnachtspakete für Kinder auf dem Balkan. Sie wollen Mädchen und Jungen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, eine Freude zum Fest der Liebe machen.